Dokumentation

4.18. IP-Sperre


Sie können bestimmte IP-Adresse für die Nutzung des CMS aussperren. So werden zum Beispiel die Versuche, das CMS zu hacken, abgewehrt, indem die IP-Adressen automatisch gesperrt werden.

U.a. versuchen Hacker immer wieder, über die Manipulation der CMS-Parameter Zugriff auf die PHP-Engine zu erlangen. Uns bekannte Methode führen automatisch zum Ausschluss über die IP-Sperre.

IP-Logging

Das CMS bietet die Möglickeit, die IP-Adrese des Homepage-Besuchers bei zum Beispiel Gästebucheinträgen, Forenbeiträgen usw. zu erfassen und zu speichern. Diese Funktion lässt sich über die Grundeinstellungen (de-)aktivieren!

Bitte klären Sie Ihre Besucher in Ihrer Datenschutzerklärung über diese Funktion auf!

Auch wenn Sie das IP-Logging deaktivieren, werden IP-Adressen temporär gespeichert, da sonst keine effektive Spambekämpfung möglich ist: Wenn ein Benutzer bei deaktiviertem IP-Logging ein Gästebucheintrag schreibt, wird die IP nicht im Zusammenhang mit dem Eintrag gespeichert, allerdings für eine kurze Zeit in eine Flooding-Datenbank geschrieben, um weitere Einträge über diese IP für zum Beispiel 5 Minuten zu unterbinden.
Sobald diese Zeit abgelaufen ist, wird auch die IP entfernt!

Eine Verbindung zwischen Flooding-Datenbank und anderen personenbezogenen Daten wie Benutzername lässt sich bei deaktiviertem IP-Logging nicht realisieren.

« Zurück

 

© 2009-2017 HostOn.de | SSL ist deaktiviert SSL aktivieren | via IPv4
Neuigkeiten
Regeln
Abuse
AGB
Datenschutz
Kontakt
Impressum

Gratis WordPress